Login für Redakteure

rrr

Autorenlogin
>

2. Preis bei Geschichtswettbewerb

Preisträgerin Lea Sommer (3.v.r.)

Die Schülerin Lea Sommer der Jgst. 12 gewinnt für ihre Facharbeit zum Thema „Euthanasie im Nationalsozialismus“ den 2. Preis beim Geschichtswettbewerb der Begegnungsstätte „Alte Synagoge“.

Für ihre Recherchen besuchte Lea Sommer die ehemalige „Heil- und Pflegeanstalt“ Hadamar in Hessen, die heute eine Gedenkstätte für die Euthanasie-Opfer der NS-Zeit ist. An die vielen Menschen mit körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen, die von den Nationalsozialisten systematisch ermordet wurden – allein in Hadamar zwischen Januar und August 1941 10.000 – erinnert das Friedhofsdenkmal mit der Inschrift „Mensch Achte Den Menschen“.

Die Gedenkstätte „Alte Synagoge“ zeichnet jedes Jahr Facharbeiten zum Thema Judentum und Nationalsozialismus im Bergischen Land aus. Leas Facharbeit hat am 03.12.2017 einen der beiden 2. Plätze gewonnen und befindet sich nun im Archiv der Gedenkstätte. Ministerialrätin Antonia Dicken-Begrich, Vorsitzende des Trägervereins der Begegnungsstätte, würdigte die Arbeit ausführlich. Der Erfolg von Lea Sommer steht bereits in einer gewissen Tradition: Auch 2011 und 2014 kamen erste oder zweite Preisträger des Wettbewerbs vom Gymnasium Vohwinkel. Wir gratulieren Lea Sommer und ihrer Betreuerin Frau Vetten ganz herzlich zu ihrer Auszeichnung!

 

 

 

 

 

News