Login für Redakteure

rrr

Autorenlogin
>

Exkursion nach Xanten


IMG 1453hDie Lateinkurse der siebten Klassen besuchen Xanten.


Die Lateinkurse der 7. Klassen und die Lehrer Frau Kallfelz, Frau Voß und Herr Keltsos fuhren am 15.7.2018 in den Archäologischen Römerpark in Xanten. Wir stiegen morgens um ca. 8:00 in den modernen Reisebus, der uns vor dem Altbau unserer Schule abholte. Nach der eineinhalbstündigen Fahrt kamen wir dann endlich beim Römerpark an, wo wir ziemlich nett begrüßt wurden. Wir stöberten ein wenig im Souvenir Shop am Eingang des Gebäudes, bis es dann endlich mit der Führung losging. Hier lernten wir viel über die römische Lebensweise und sahen prächtige, nachgebaute römische Gebäude wie z.B. das Kolloseum oder die Thermen. Wir lernten auch sehr viel über Gladiatoren und ihre Kämpfe. Nach der Führung gingen wir zum Römer Museum und zogen uns dort wie Römer (Sklaven, Senatoren etc.) an. Dabei erfuhren wir auch, wie Kleider hergestellt wurden. Anschließend durften wir in 3er Gruppen den Park genauer erkunden und um ca. 14:00 trafen wir uns beim Eingang, um zum Gymnasium Vohwinkel zurückzufahren, wo wir dann um ca.15:30 ankamen. Vale! Ari Varisli, 7d

IMG 1463h

Heute sind wir mit allen Lateinkursen aus der 7. Klasse nach Xanten gefahren. Frau Kallfelz, Frau Voß und Herr Keltsos haben uns begleitet. Die Fahrt dauerte zwei Stunden. Als wir eindlich da waren, konnten wir in Dreiergruppen Xanten erkunden, was sehr interessant war. Danach hatten wir einen schönen Rundgang, in dessen Verlauf wir im Amphitheater und im Museum waren. Dort konnten wir sehen, wie das Speisezimmer, das Wohnzimmer und der Keller bei den Römern waren. Die Zimmer sind in Xanten nachgestellt, wie sie in etwa ausgesehen haben könnten. Nachher waren wir an einem wunderschönen Brunnen, der sehr tief und groß war. Juli, Sinit und ich waren später noch in einem römischen Tunnelbauwerk. Dort sahen wir alte Kleidung, Schuhe, Ausrüstungen und einen Bär, der an die Wand projiziert wurde. Im Anschluss konnten wir römische Kleidung anprobieren. Ich trug ein grünes Kleid und verdiente als Frau eines Handwerkers durchschnittlich viel Geld. Timo war der Senator. Viel Spaß hat uns auch das Hüpfen auf der Hüpfburg gemacht. Gegen Abend sind wir munter und heil in Wuppertal angekommen. Meliba Drekovic, Klasse 7b

IMG 1466h

News