Login für Redakteure

rrr

Autorenlogin
>

Klassenfahrt der 8c (Schuljahr 2013/2014)

 

Am Anfang des neuen Schuljahres sind wir nach Wittmund gefahren. Die Fahrt dauerte 4 Stunden. Alle haben sich gefreut als wir ankamen. Danach sich jeder sein Zimmer angeschaut. Später haben wir zusammen gegessen.

 

Dann haben wir eine Dorf- und Haus-Rallye gemacht, wobei es regnete. Anschließend durften wir essen und schlafen gehen. Am nächsten Morgen frühstückten wir um 7:30 Uhr. Gleich danach haben wir uns für die Wattwanderung fertig gemacht. Leider hat es an diesem Tag geregnet. Als wir mit diesem Erlebnis fertig waren, gingen wir nach Carolinensiel zum Nationalparkhaus und haben über das Watt geredet und über Ebbe und Flut. Es war sehr spannend und cool zu erfahren, wie die damals alles erbaut haben.

Danach sind wir zum Sielhafenmuseum aufgebrochen, wo wir mehr über den Schiffbau gelernt haben. Nach dem Sielhafenmuseum sind wir die Fahrräder abholen gegangen. Die Fahrräder waren zwar nicht die besten, aber es war trotzdem eine schöne Fahrradtour. Nach der Fahrradtour haben wir gegrillt. Es gab Würstchen, Hühnchenfilet, Brot und verschiedene Salate. Am Abend sind wir dann alle aufs Zimmer gegangen. Am nächsten Morgen haben wir gefrühstückt und haben mit einer Pädagogin Spiele gespielt. Es gab 2 Gruppen.

Dann haben wir Mittag gegessen. Dann hatten wir erstmal Zeit für uns. Der nächste Programmpunkt war ein Spielenachmittag. Das war für viele sehr langweilig!

Aber am selben Abend fand eine Disco statt.

Die Disco ging eigentlich bis 22:00 Uhr, aber vor 22:00 Uhr ist eine Schülerin umgekippt. Dann kam Herr Weitschat, damit war die Disco beendet.

Als die Disco beendet war, konnten wir noch bis 23:00 Uhr wach bleiben. Wir setzten uns in Kleingruppen zusammen auf die Zimmer und unterhielten uns. Dann sind natürlich alle brav schlafen gegangen, besonders Timo und Josh. Das können sicher alle bezeugen!

Alle lagen brav in ihren Betten, bis sie um 7:00 Uhr von Herrn Weitschats Töpfen geweckt wurden. Am nächsten Morgen wir alle zum letzten Mal gefrühstückt. Um 9:30 hat uns der Bus abgeholt.

 

Dann sind wir wieder nach Wuppertal aufgebrochen.